Die Naturheilpraxis

Im Rahmen der Naturheilpraxis biete ich ein breites Leistungsspektrum an. Hier können Sie sich gezielt über die verschiedenen Therapiemöglichkeiten informieren.

Aku Taping »

Aku Taping

Aku Taping ist eine neue sanfte Form der Schmerztherapie, diese ist schon seit langem in der Sportmedizin (Hochleistungssport) bekannt. Bei der Applikation des Kinesio Tapes kommt es zur direkten Beeinflussung der Schmerzrezeptoren. Gleichzeitig kommt es zu einer raschen Ausscheidung von Oedemflüssigkeit und Entzündungssekreten und somit zur Wiederherstellung des physiologischen Gleichgewichtes in der Muskulatur. Die Behandlung ist schmerzlos und hat keine Nebenwirkungen.

Bei akuten Beschwerden kann nur eine Behandlung ausreichen. Chronische Schmerzzustände können eine Behandlung von mehreren Wochen notwendig machen. Das Tape sollte bis zu einer Woche getragen werden, bis es dann erneuert wird. Die Wirkung bleibt auch nach mehreren Tagen erhalten.

Grundsätzlich gibt es keinerlei Einschränkungen des Applikationsortes. Die Stelle sollte jedoch frei von Fett, Öl sowie Haaren sein. Sollten sich die Beschwerden verschlechtern, so setzen Sie sich bitte mit mir unverzüglich in Verbindung. Bitte entfernen Sie das Tape nicht selbstständig, denn wir kennen das Phänomen des überlagerten Schmerzes. In der Regel ist dies eine Reaktion auf die Behandlung die später wieder vollständig verschwindet. Meistens kommt es schon nach wenigen Stunden zur Linderung Ihrer Beschwerden.

Mit dem Tape dürfen Sie gerne auch Duschen, ich würde es Ihnen jedoch nicht empfehlen, da das Tape aus einem Baumwollgewebe besteht. Sie dürfen das nasse Tape nur trocken tupfen. Bitte keinen Fön zum trocken benutzen, da sich sonst der Kleber auflöst. Jeder kennt das Gefühl eines nassen Pflasters, es ist nicht besonders angenehm.

Eigenbluttherapie »

Eigenbluttherapie

Bei der Eigenbluttherapie wird körpereigenes Blut aus der Vene entnommen und wie ein Fremdkörperreiz durch eine intramuskuläre Injektion wieder in den Organismus gebracht. So werden die Selbstheilungs- und Abwehrkräfte angeregt. Die Eigenbluttherapie wird in der Naturheilkunde erfahrungsgemäß eingesetzt bei:

  • Akute und chronische Entzündungen
  • Infektanfälligkeit
  • Abwehrschwäche
  • Allergien / Heuschnupfen
  • Hauterkrankungen
  • Appetitlosigkeit
  • Antriebsschwäche

Für Kinder gibt es auch die Möglichkeit die Eigenbluttherapie in Form von Tropfen anzuwenden.

Fußreflexzonenmassage »

Fußreflexzonenmassage

Auf unseren Fußsohlen spiegelt sich der ganze Körper wieder, die sogenannten Fußreflexzonen. Somit könnte man eine Fußreflexzonenmassage auch mit einer Ganzkörpermassage vergleichen, da über diese Zonen der ganze Körper angeregt wird. Durch diese sanfte Druckmassage tritt eine wohltuende Entspannung ein.

Vergessen Sie einfach den Alltag!

Sie können zwischen zwei verschiedenen Behandlungsarten wählen:
1. Wellness für den ganzen Körper Dauer 30 Min.
2. Zur Entspannung und Lockerung bei leichten Beschwerden Dauer 45 Min.

Wenn Sie auf Dauer etwas mit dieser Therapiemethode erreichen möchten würde ich Ihnen eine Serie mit 6 – 12 Behandlungen empfehlen.

Es gibt sehr unterschiedliche Theorien über die Wirkungsweise. Erfahrungen bestätigen die unterschiedlichen Ansätze. Als volksheilkundliche Methode spielen die Meridianlehre aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), energetische Einteilungen in Längszonen (Head´sche Zonen) des Körpers sowie die physiologische Nervenstimulation eine große Rolle.

Bei dieser Methode gibt es leider auch Einschränkungen, wann eine Behandlung durchgeführt werden darf. Sprechen Sie mich bitte an.

Während bzw. nach der Behandlung kann es noch zu Reaktionen kommen. Diese spürbaren Reaktionen sind meistens ein Zeichen der Aktivierung der körpereigenen Kräfte.

Dazu zählen:
1. Vermehrte Schweißsekretion
2. Bessere Verdauung
3. Verfärbungen des Urins
Diese Erscheinungen können müssen aber nicht auftreten.

Ich empfehle Ihnen unbedingt nach der Behandlung 1 – 1 ½ Liter Wasser zu trinken, um einem Flüssigkeitsdefizit – es kann sonst zu starken Kopfschmerzen kommen - vorzubeugen.

Homöopathie »

Homöopathie

Der Grundfeiler der Homöopathie ist die Ähnlichkeitsregel. Dem speziellen Herstellungsverfahren liegen bereits ca. 200 Jahre praktische Erfahrung zu Grunde.

Mit Hilfe der homöopathischen Mittel werden die Selbstheilungsmechanismen des Körpers angeregt. Dieses fand auch schon Paracelsus heraus. Samuel Hahnemann (1755 - 1843) stellte die homöopathische Regel auf. Similia similibus curentur (Gleiches wird mit gleichem geheilt).

In einem ausführlichen Gespräch versuche ich alle kleinsten Modalitäten zu erfassen, denn nur wenn alles passt ist das richtige Mittel gefunden. Dazu gehören u.a. Wie, Wann, Was bessert oder verschlechtert die Beschwerden, seit wann bestehen diese, welche Begleitsymptome treten auf, welche Impfungen sind erfolgt, Was war damals,… und vieles mehr. Das homöopathische Gespräch dauert in der Regel 1 ½ - 2 Std. Danach werden die verschiedenen Arzneibilder miteinander verglichen und für Sie das richtige Mittel ausgewählt.

Diese Mittel werden meistens als Globuli oder in flüssiger Form in D (1:10), C (1:100) oder LM (1: 50.000) Potenzen angewendet.

Wie oft ein Mittel eingenommen werden muss, richtet sich nach dem Beschwerdebild und der Potenz. In der Homöopathie gibt es keine unerwünschten Wirkungen. Man spricht dann von einer Erstverschlechterung. Dies ist ein gutes Zeichen des Körpers. Denn diese Reaktionen heilen die Beschwerden, ohne dem Körper zu schaden.

Es gibt keine Altersbeschränkungen für die Homöopathie, sie ist sogar schon für Säuglinge geeignet.

Hot Stone »

Hot Stone Massage – Ganzkörper

Die Wurzeln der Hot Stone Massage reichen über 2000 Jahre zurück. Der Ursprung liegt im alten Nepal. Damals schrieb man den heißen Basaltsteinen unsichtbare Heilkräfte zu. Die Basaltsteine werden in einem Wasserbad auf 40 – 50°C erwärmt. Durch die Wärme wird die Durchblutung angeregt. Verspannungen lösen sich und es tritt eine Tiefenentspannung ein. Diese Erkenntnis beruht auf den uralten Erfahrungen der Naturvölker.

Wird in der Naturheilkunde erfahrungsgemäß eingesetzt bei:

  • Verbesserung der Durchblutung
  • Verstärkung des Lymphflusses
  • Lösen von Muskelverspannungen
  • Linderung von stressbedingten Spannungszuständen wie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Verdauungsproblemen
  • Stärkung des Immunsystems
  • Gelenkprobleme

Bevor ich mit der Hot Stone Massage beginne, führe ich ein kurzes Gespräch damit ich ganz auf Ihre Bedürfnisse eingehen kann. Nun kann ich mit der Hot Stone Massage anfangen. Es wird Ihnen vorkommen, dass die Zeit wie im Flug vergeht. Nach der Massage dürfen Sie noch etwas nachruhen, denn dieses rundet die Entspannungsphase ab.

Nach der Behandlung sollten Sie ausreichend (1 ½ Liter) stilles Wasser trinken. Es hilft dem Körper die gelösten Schlackenstoffe abzutransportieren und auszuscheiden.

Ihre Behandlungszeit beträgt ca. 75 Min.

Irisdiagnostik »

Irisdiagnostik

Ein bekanntes Sprichwort sagt: „Die Augen sind der Spiegel der Seele.“ Nach Auffassung der naturheilkundlichen Medizin geben die Augen nicht nur Aufschluss über den Zustand der Seele, sondern auch über den Geist und den energetischen Zustand eines Menschen. Schon in der Medizin des Altertums wurde die Irisdiagnostik neben anderen Methoden zur Feststellung des Gesundheitszustandes eines Patienten herangezogen.

Der Begründer der modernen Irisdiagnostik ist der ungarische Arzt Dr. Ignatz von Peczely (1826 – 1911). Er erforschte die Zusammenhänge zwischen Auge und Organismus, zwischen abnormen Iriszeichen und Krankheiten und veröffentlichte 1881 seine Erkenntnisse unter dem Titel „Entdeckung auf dem Gebiet der Natur- und Heilkunde, Anleitung zum Studium der Diagnose aus dem Auge“. Pastor Emanuel Felke (1856 – 1926) forschte dort weiter wo Peczely aufhörte, und entwickelte eigene homöopathische Präparate, die er anhand des Befundes aus dem Auge verordnete. 1954 gelang es Forschern nachzuweisen, dass tatsächlich Nervenverbindungen von allen Teilen des Körpers zum Auge bestehen.

Nach meiner Ausbildung zur Heilpraktikerin habe ich mich einige Zeit sehr intensiv  mit der Irisdiagnostik beschäftigt und am Felke Institut,  in der Nähe von Stuttgart, meine Prüfung zur geprüften Iridologin ( Lizenz A ) abgelegt.  Seitdem  wende ich in meiner Praxis die Irisdiagnostik an. Ich benutze dieses Diagnoseverfahren schon seit vielen Jahren um Hinweise zu dem Patienten zu bekommen. Die Irisdiagnose ist bei mir ein fester Bestandteil der naturheilkundlichen Erstanamnese.

 

Klassische Aus- und Ableitungsverfahren »

Klassische Aus- und Ableitungsverfahren

Aus- und Ableitungsverfahren stellen therapeutische Eingriffe auf natürlichem Wege dar. .

Sie gehören noch heute zu den mit großem Erfolg angewendeten überlieferten hippokratischen Lehren. Durch Aus- und Ableitung greift man in krankhafte Lebensvorgänge, in gestörte Funktionen des Körpers ein, indem der Blut- und Säftestrom aus Regionen des Körpers mit Kreislaufstauungen und entzündlich bedingter Blutfülle abgeleitet werden. Mit anderen Ableitungsverfahren, sogenannten Reizverfahren regt man die Ausscheidungstätigkeit von Haut, Nieren und Darm an. Das Ziel der Behandlung ist es, die Funktion eines gestörten Körpers wiederherzustellen, in dem Blut und Säfte aus den Regionen des Körpers mit Kreislaufstauungen und entzündlich bedingter Blutfülle abgeleitet werden.

Besonders über die Haut erreicht man durch Aus- und Ableitungsverfahren die Beseitigung von Schmerzursachen wie Blutfülle oder anderen reizenden Stoffwechselprodukten, wozu auch überschüssige Nahrungsstoffe zählen, wenn man an Gicht oder Rheuma denkt.

Mikrobiologische Therapie »

Mikrobiologische Therapie

Unter der mikrobiologischen Therapie versteht man den Einsatz von Arzneimitteln und Präparaten, die entweder lebende und für die Gesundheit förderliche Bakterienstämme oder deren Stoffwechselprodukte enthalten. Die Keimkulturen, die hierbei verwendet werden, gehören der sogenannten physiologischen Bakterienflora an, d.h. das diese Mikroorganismen normalerweise bei jedem gesunden Menschen zu finden sind. Wird die normale Flora von krankheitsfördernden Keimen verdrängt, können verschiedene gesundheitliche Störungen wie Blähungen, Durchfälle, Allergien, Hautausschläge, Scheidenpilz u.a. auftreten.

Man möchte mit dieser Therapieform die normalen gesundheitsförderlichen Zusammensetzungen und Populationen in unseren inneren und äußeren Körperoberflächen lebenden Bakterien wieder herstellen.

Die Anwendung der mikrobiologischen Präparate erfolgt in der Regel über eine orale Gabe (Pulver, Kapseln, Tabletten, Lösungen). Spezialaufarbeitungen liegen aber auch in Form von Zäpfchen und Ampullen zur Injektion vor. Die Anwendungsdauer hängt von dem Beschwerdebild ab. Längere Behandlungszeiträume sind durchaus üblich. Die mikrobiologische Therapie stellt in der Regel eine Basisbehandlung dar. Je nach Beschwerdebild werden parallel hierzu weitere Therapieansätze aus anderen Bereichen notwendig sein, um individuelle Aspekte der Erkrankung zu berücksichtigen.

Naturheilkundliche Labordiagnostik »

Naturheilkundliche Labordiagnostik

Bei der naturheilkundlichen Labordiagnostik handelt es sich um eine erweiterte klassische Labordiagnostik, bei der verschiedene Körpersubstanzen wie Stuhl, Urin, Blut, Speichel, Abstriche, Haare und andere Ausscheidungsprodukte auf ihre Zusammensetzung hin untersucht werden. Das Spektrum des Analyseaufwandes erstreckt sich von sehr einfachen bis außerordentlich komplexen und mit großem apparativen Aufwand durchzuführende Untersuchungen.

Ziel der Diagnostik ist es weitergehende Informationen, als üblicherweise in der Standarddiagnostik erfassbar, über das Krankheitsgeschehen des Patienten zu erhalten und daraus sehr individuelle Therapiestrategien abzuleiten.

Die Einsatzgebiete der naturheilkundlichen Labordiagnostik sind äußerst vielfältig.

Ohrakupunktur »

Ohrakupunktur

Der franz. Arzt Dr. Paul Nogier entwickelte 1956 diese wirksame Therapiemethode. Er stellte fest, dass es am Ohr 108 Punkte mit reflektorisch wirksamen Organprojektionen gibt. Dies ist darauf zurück zu führen, dass man einen auf dem Kopf stehenden Fötus in das Ohr projizieren kann. Über bestimmte nervale Verbindungen zwischen Ohrmuschel und Großhirnrinde. Die örtliche Nähe von Ohr und Hirnstamm ist darüber hinaus therapeutisch günstig.

Wird in der Naturheilkunde erfahrungsgemäß eingesetzt bei:

  • Schmerzzustände (Kopfschmerzen, Migräne,…)
  • Rheumatische Beschwerden
  • unterstützend bei Raucherentwöhnung
  • und einiges mehr
Ohrkerzenzeremonie „Indian Spirit“ »

Ohrkerzenzeremonie „Indian Spirit“

Die Ohrkerzenzeremonie kommt aus dem Schamanismus und ist eine der ältesten Therapieanwendung der Welt. Sie stammt von den Hopi Indianern ab. Der Schamane als Heiler ist der Mittler zwischen den Menschen seines Stammes bzw. seines Volkes und der Welt der Geister.

Sie brauchen keine Angst vor Verbrennungen zu haben, da ich die ganze Zeit bei Ihnen bleibe und die Kerze festhalte. Die traditionellen Ohrkerzen werden meistens aus Salbei, Honig, Baumwolle / Leinen, Bienenwachs, Propolis und Johanniskraut hergestellt. In meiner Praxis verwende ich nur HOPI Ohrkerzen die den EU Richtlinien entsprechen.

Während des Abbrennens hören Sie das Knistern eines Kaminfeuers. Durch das Anzünden der Ohrkerze kommt es im äußeren Gehörgang zu einer sehr sanften Saugwirkung, die das verfestigte Ohrenschmalz löst. Gleichzeitig wird das Trommelfell sanft in Schwingungen gesetzt (massiert), so kommt es zu einer tiefen Entspannung des ganzen Körpers.Ohr, Nase, Mund, Nebenhöhlen und Rachen sind miteinander verbunden, dies führt zur Regulierung des Druckausgleiches der oberen Atemwege. Zum Schluss sollten Sie noch etwas Nachruhen, damit es zu einem vollen Erfolgt führt.

Meine Erfahrungen zeigen ein sehr vielfältiges Einsatzgebiet.

Diese Zeremonie dauert ca. 60 Min.

Reiki »

Reiki

Reiki ist eine Behandlungsmethode, die in den letzten Jahren gerade in Deutschland so bekannt geworden ist, dass manche Menschen es schon irrtümlicherweise mit energetischem Heilen gleichsetzen. Es ist eine energetisch–spirituelle Heilmethode, die im Laufe der Jahre in den verschiedenen Kulturen und Ländern entwickelt wurde.

Sie hat ihren Ursprung Anfang des 20. Jahrhunderts in Japan und wurde von dem Japaner Dr. Mikao Usui (geboren 1865) entwickelt. Dieser lernte in seiner Jugend in dem buddhistischen Tendai Tempel (in der Nähe von Kioto) die Tradition des chinesischen Qi-Gong. Dieses besteht aus Atem-, Bewegungs- und Meditationsübungen, zur Stärkung der Körperenergie.Später studierte er Psychologie, Medizin und Theologie. Nach einigen Jahren besann er sich auf seine frühere Wissenssuche und wurde buddhistischer Mönch.

Bei einer 21 tägigen Meditation auf dem Berg Kurama im März 1922 erreichte er die Erleuchtung und erkannte die Energiezusammenhänge des Reiki. Im April 1922 gründete er in Tokio eine Klinik und Schule wo er seine Theorien lehrte und Vorlesungen hielt.

Nach einem Vorgespräch legt der Patient sich auf eine Liege und versucht sich zu entspannen und zu öffnen.

Schröpfen und Schröpfkopfmassage »

Schröpfen und Schröpfkopfmassage

Das Schröpfen stammt aus der traditionell chinesischen Medizin und ist lange in der naturheilkundlichen Therapie integriert.

Beim Schröpfen wird durch geeignete Glasgefäße, die sogenannten Schröpfglocken, ein Unterdruck erzeugt, welcher zu einem hochziehen des darunterliegenden Gewebes führt und damit eine vermehrte Durchblutung und eine Lockerung der Strukturen erzeugt.

Das Schröpfen wird meistens bei Schmerzen im Muskel- und Bewegungsapparat, Arthrosen sowie als Reflexzonentherapie bei Inneren Erkrankungen angewendet. Wärmegefühl, Rötung der Haut und eine angenehme entkrampfende Wirkung können die Wirkungen der Behandlung sein.

Durch das hin und her bewegen eines Schröpfkopfes kann man auch eine Schröpfkopfmassage durchführen.

Vitamin C Hochdosis Therapie »

Vitamin C Hochdosis Therapie

Bei Vitamin C handelt es sich um ein wasserlösliches Vitamin das für den Körper lebensnotwenige Wirkstoffe enthält. Die chem. Bezeichnung lautet Ascorbinsäure. Gesunde Erwachsene sollten täglich 1000 mg Vitamin C durch Obst und Gemüse zuführen. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt jedoch eine deutlich höhere Tagesdosis von bis zu 15000 mg (15g).

Vitamin C ist ein Aktivator des gesamten Stoffwechsels und somit an einer Vielzahl von Stoffwechselvorgängen beteiligt. Der Körper kann das Vitamin C leider nicht selber herstellen.

Der Körper benötigt es für:

  • Abwehrstärkung
  • Bildung und Funktionserhaltung von Knochen- und Bindegewebe
  • Radikalfänger
  • Beschleunigung des Heilungsprozesses von Wunden und Knochenbrüchen
  • Anregung des Entgiftungssystems
  • Regulation des Fettstoffwechsels
  • Beteiligung an Stoffwechselprozessen des Hormon- und Nervensystems

Diese Therapie wird in der Regel sehr gut vertragen.

Vitamin C wird in der Naturheilkunde erfahrungsgemäß eingesetzt bei:

  • Infektionskrankheiten z.B. grippale Infekte
  • Entzündliche Erkrankungen z.B. rheumatoide Arthritis
  • Verletzungen
  • Allergien
  • Raucher / Leistungssportler
  • Burn out Syndrom
  • Rheumatische Erkrankungen z.B. Fibromyalgie, Osteoporose
Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss »

Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Breuss

Alles begann mit einem Hexenschuss, den sich der Allgäuer Sägewerksbetreiber Dieter Dorn bei der Arbeit zuzog. Er zog einen 79 jährigen Einrichter zu Rate. Dieser heilte ihn mit einem gezielten Druck an der Wirbelsäule. Dieter Dorn erprobte seine neu erworbenen Kenntnisse zunächst an seiner Frau die seit über 20 Jahren an Kopfschmerzen litt. Er ertastete mit den Händen die blockierte Stelle und schob die Wirbel wieder an ihren natürlichen Platz. Binnen weniger Stunden verschwanden die Schmerzen.

Bei dieser Therapie handelt es sich um eine sanfte und zugleich kraftvolle Art blockierte Wirbel und Gelenke zu lösen. Sie basiert auf dem Wissen, dass die Wirbelsäule mehr als ein bloßes Stützorgan ist. Die Wirbelsäule schützt vor allem das zentrale Nervensystem und das Rückenmark. Bereits kleinste Blockierungen können Reizungen der Nerven hervorrufen, diese wiederum führen zu Funktionseinschränkungen. Bewegungseinschränkungen und Schmerzen sind die Folge.

Die Korrektur erfolgt im liegen, sitzen und stehen. Nachdem die Muskulatur gelöst und die Wirbel mit sehr sanften massageartigen Bewegungen wieder in die natürliche Position geschoben wurden. Nach der Behandlung schließt sich eine Breuss Massage (entspannende, energetische Massage) mit warmem Johanniskraut Öl an.

Zur Stabilisierung des Erfolgs sollten Sie unbedingt Ihre individuellen Selbsthilfeübungen regelmäßig –bis zu 6 Wochen nach der Behandlung- durchführen. So kann man einer erneuten Fehlstellung der Wirbelsäule vorbeugen. Ihre Behandlungsdauer beträgt ca. 60 Min.

Zellinformationstherapie (= Auralon C) »

Zellinformationstherapie (= Auralon C)

Ist der Körper durch Über- oder Fehlbelastung nicht mehr in der Lage Fehlfunktionen zu kompensieren, so kommt es zu akuten oder chronischen Schmerzzuständen. Die Zellinformationstherapie greift direkt in das Regulationssystem des Körpers ein und beruht auf den neueren Erkenntnissen der Biophysik. Jede lebendige Zelle sendet Lichtimpulse (Photonen) aus. Dies dient zur Kommunikation der Zellen untereinander. Jedes Zellsystem in unserem Körper hat seine eigene Frequenz.

Dafür benötigt die Zelle vor allem Nahrung (Sonnenlicht und Sauerstoff). Das Auralon C unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers. Durch die Zellinformationstherapie, besteht die Möglichkeit auf angenehme und schmerzfreie Art den Körper anzuregen, so dass ein regenerativer Prozess wieder möglich ist. Die Zellen können so ihre natürliche Aufgabe wieder übernehmen. Diese Therapie ist eine ganzheitliche Regeneration und lässt durch ihr körperverwandtes Konzept keine Nebenwirkungen auftreten.

Die Möglichkeiten der Anwendung sind sehr vielfältig.

Nach den ersten Behandlungen kann es zu einer Erstverschlechterung kommen. Dieses ist ein sehr gutes Zeichen, da ihr Körper anfängt zu reagieren.